"Derzeit werden rund 60% unseres Bilddatentransfers über das Teleradiologienetzwerk abgewickelt."

Dr. med. Barbara Luka, HELIOS-Klinik Hagen-Ambrock

Aktuelles

03.11.16 | Presse

RadiologieReportRuhr2016 berichtet über den Westdeutschen Teleradiologieverbund

Datenaustausch vom Neckar bis an die Nordsee » weiter

13.10.16 | Nachrichten

Westdeutscher Teleradiologieverbund ist FINALIST für den M&K AWARD 2017

Die für den M&K AWARD 2017 nominierten Produkte werden in der Oktober-Ausgabe der Management & Krankenhaus vorgestellt. » weiter

10.10.16 | Nachrichten

Westdeutscher Teleradiologieverbund auch in Köln-Bonn immer stärker - Neue Entwicklungen auf RadiologieKongressRuhr

Kostenfreie Testphase für Kliniken und Praxen der Region angeboten. » weiter

10.10.16 | Nachrichten

Netzwerk Aktiv Nr. 3

Pünktlich zum RadiologiekongressRuhr Neuigkeiten in dem und um den Verbund. » weiter

29.06.16 | Presse

E-HEALTH-COM: Telemedizin: DICOM-E-Mail goes IHE

» weiter

22.06.16 | Presse

E-HEALTH-COM: Telemedizin - Netzwerk öffne dich

Philipp Grätzel von Grätz, Chefredakteur E-HEALTH-COM widmet sich der Thematik und verweist auch auf den Westdeutschen Teleradiologieverbund. » weiter

15.06.16 | Nachrichten

Netzwerk Aktiv Nr. 2

» weiter

14.05.16 | Presse

Wirtschaftwoche: Telemedizin: Digitaler Austausch unter Ärzten kann Leben retten

Viele Ärzte und Kliniken kommunizieren nur analog. Ein Firmenverbund aus dem Ruhrgebiet will nun die Medizinbranche digitalisieren, damit Gesundheitsdaten in Notfällen schneller verfügbar sind. » weiter

01.05.16 | Presse

kma-online: Zweitmeinungen "Es muss so einfach wie Online-Banking sein"

Die Krankenhausreform soll helfen, Zweitmeinungen zu etablieren. Die Kassen werben bereits mit der Zweitmeinung – und vor allem: Sie zahlen auch dafür. Für Kliniken eröffnet sich eine riesige Einnahmequelle. Wie Krankenhäuser von diesem Boom-Markt profitieren können, erläutert Marcus Kremers. » weiter

25.03.16 | Nachrichten | Presse

Netzwerk Aktiv (01/2016)

Wir berichten über unser aktives Netzwerk. » weiter

03.12.15 | Nachrichten

NRW setzt weiter auf den Westdeutschen Teleradiologieverbund

Im Rahmen der MEDICA in Düsseldorf übergaben am 16. November 2015 die NRW-Minister Garrelt Duin (Wirtschaft) und Barbara Steffens (Gesundheit) die Sieger-Urkunde für das Projekt FALKO.NRW im Leitmarktwettbewerb Gesundheit.NRW an Projektleiter Leif Grundmann (MedEcon Ruhr) und Marcus Kremers vom Westdeutschen Teleradiologieverbund. » weiter

28.10.15 | Nachrichten

Pressemitteilung: Westdeutscher Teleradiologieverbund: Neue Entwicklungen auf RadiologieKongressRuhr

Der Westdeutsche Teleradiologieverbund kommt zurück zu seiner Geburtsstätte und präsentiert zu seinem 5. Geburtstag auf dem RadiologieKongressRuhr am 29. und 30. Oktober 2015 in Bochum neue Entwicklungen. » weiter

21.08.15 | Nachrichten

Pressemitteilung: Der Westdeutschen Teleradiologieverbund nimmt weitere Meilensteine

Über 200 teilnehmende Einrichtungen – rund 11.000 Untersuchungen monatlich - In diesem Jahr wurden bereits 1.800 Kooperationen unterstützt » weiter

25.06.15 | Presse

ÄrzteZeitung: Teleradiologieverbund: Nicht nur Radiologen profitieren

Statt Kopien oder CDs via Post, verschicken Radiologen im Westdeutschen Teleradiologieverbund Bilder und bei Bedarf auch Befunde via DICOM E-Mail. Davon profitieren nicht nur immer mehr Radiologen, sondern auch andere Arztgruppen. » weiter

18.05.15 | Presse

96. Deutscher Röntgenkongress - Westdeutscher Teleradiologieverbund: Nicht nur Radiologen profitieren

Statt Kopien oder CDs via Post oder Taxi verschicken Radiologen im Westdeutschen Teleradiologieverbund Bilder und bei Bedarf Befunde via DICOM E-Mail versandt. Davon profitieren nicht nur immer mehr Radiologen, sondern auch Kardiologen, Neurologen oder Unfallchirurgen.... » weiter

12.05.15 | Nachrichten

Der wahre Wert der Telemedizin

Anwender-Analyse des Westdeutschen Teleradiologieverbundes auf dem 12. Anwendertreffen mit über 60 Teilnehmern » weiter

06.04.15 | Presse

VISUS View Nr. 10

Westdeutscher Teleradiologieverbund entwickelt sich zu einer vielfältigen und intersektoralen Lösung. » weiter

05.02.15 | Nachrichten

20.000.000 Mails im Jahr – 166 teilnehmende Kliniken und Praxen

Im Jahre 2014 wurden über 60.000 Untersuchungen, gesplittet in über 20 Millionen einzelne DICOM E-Mails, ausgetauscht. » weiter

26.11.14 | Presse

VISUS View Nr. 9 berichtet über den Teleradiologieverbund

» weiter

26.11.14 | Presse

Bessere Behandlung in Bentheim dank Telemedizin

Telemedizin bietet Krankenhäusern und Patienten Vorteile, weil eine bessere Betreuung möglich ist. Diese Argumente haben die Fachklinik Bad Bentheim veranlasst, den Westdeutschen Teleradiologieverbund zu nutzen. » weiter

05.08.14 | Presse

European Business Network (ebn24) berichtet über den Westdeutschen Teleradiologieverbund

In seiner Online-Publikation und bald in einer gedruckten Version wird das Thema Telemedizin in Nordrhein-Westfalen beleuchtet. » weiter

29.06.14 | Presse

Durch Vernetzung bessere Versorgung der Patienten

Das Süderländer Tageblatt Plettenberg berichtet über die Teilnahme des Krankenhauses Plettenberg am Westdeutschen Teleradiologieverbund. » weiter

10.06.14 | Nachrichten

Klinikum Osnabrück setzt auch auf Telemedizin

Mit ersten Übertragungen zwischen Osnabrück und dem Universitätsklinikum Münster startete jüngst das Pilotprojekt Niedersachsen im Westdeutschen Teleradiologieverbund. Bis November, zum Radiologie Kongress Ruhr, sollen rund 20 Kliniken und Radiologische Praxen der Region untereinander und mit den bereits angeschlossenen rund 100 Einrichtungen vernetzt sein. » weiter

19.05.14 | Nachrichten

Pressemitteilung: Der Westdeutsche Teleradiologieverbund unterstützt die PROBASE-Studie

Untersuchungen aus Heidelberg, München, Hannover und Düsseldorf werden anonymisiert per DICOM E-Mail übertragen. » weiter

05.05.14 | Nachrichten

Pressemitteilung: Der Westdeutsche Teleradiologieverbund startet Pilotprojekt in Niedersachsen

Mit ersten Übertragungen zwischen Osnabrück und Lingen startete jüngst das Pilotprojekt Niedersachsen im Westdeutschen Teleradiologieverbund. Bis November, zum Radiologie Kongress Ruhr, sollen rund 20 Kliniken und Radiologische Praxen der Region untereinander und mit den bereits angeschlossenen rund 100 Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen vernetzt werden. » weiter

25.02.14 | Presse

Interview in Medizin & Technik

Teleradiologie: Erfahrungen und Perspektiven des Westdeutschen Teleradiologieverbundes » weiter

14.01.14 | Nachrichten

MedEcon Telemedizin ist Mitglied der HealthRegion KölnBonn e.V.

Gemeinsam den Westdeutschen Teleradiologieverbund und die Vernetzung von Einrichtungen am Rhein voranbringen. » weiter

22.11.13 | Nachrichten

Dreifache Vernetzung: Elektronische Fallakte und Westdeutsche Teleradiologieverbund finden technisch, organisatorisch und regional zusammen

Einen Vernetzungs-Meilenstein haben auf der diesjährigen MEDICA Volker Lowitsch vom Verein Elektronische FallAkte e.V. (EFA) aus Aachen und Marcus Kremers von der MedEcon Telemedizin GmbH aus Bochum vorgestellt. Die beiden Ansätze zur Verbesserung der medizinischen Versorgung haben sich ausgetauscht, um über ihre technischen und regionalen Kerngebiete hinaus die Vernetzung auszuweiten und bereiten nun die Konnektivität der beiden Systeme Elektronische Fallakte und Westdeutscher Teleradiologieverbund vor. » weiter

21.11.13 | Presse

Teleradiologieverbund Ruhr tritt über die Ufer - Ministerin Steffens begrüßt Ausweitung und Umbenennung des Verbundes

Etwas mehr als ein Jahr nachdem die Gesundheitsministerin des Landes Nordrhein-Westfalens den offiziellen Startschuss zum Regelbetrieb des Teleradiologieverbundes Ruhr gab, durfte sich Barbara Steffens über die Umbenennung des Projektes freuen. » weiter

05.11.13 | Presse

VISUS View Nr. 7

Schwerpunkt der Berichterstattung sind die Pilotprojekte am Niederrhein und im Münsterland/Südwestfalen. » weiter

06.09.13 | Presse

ÄrzteZeitung berichtet über den Teleradiologieverbund

Unter dem Titel "Teleradiologieverbund Ruhr: Bilder fahren nicht mehr Taxi" berichtet die ÄrzteZeitung über die Entwicklung des Teleradiologieverbundes. Resümee: "Eigentlich müsste sich der Teleradiologieverbund Ruhr bald einen neuen Namen zulegen. Denn das telemedizinische Netz hat sich bereits deutlich über die Grenzen des Ruhrgebiets ausgebreitet." » weiter

13.08.13 | Presse

Pressemitteilung: Teleradiologieverbund Ruhr jetzt auch am Niederrhein aktiv

Teleradiologieverbund Ruhr jetzt auch am Niederrhein aktiv - Erfolgreiche Auftaktveranstaltung im Universitätsklinikum Düsseldorf » weiter

25.07.13 | Nachrichten

MedEcon Telemedizin ist Mitglied der DGTelemed

Die MedEcon Telemedizin will sich zunehmend auch auf politischer Ebene einbringen. » weiter

05.07.13 | Nachrichten

MedEcon Telemedizin ist Mitglied im Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland

Der Beitritt in das Netzwerk geht einher mit der Ausdehnung des Teleradiologieverbundes ins Münsterland. » weiter

03.07.13 | Nachrichten

MedEcon Telemedizin ist Mitglied in der Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen

"Das Netzwerk entwickelt sich weiter: Die MedEcon Telemedizin GmbH ist neues Mitglied in der Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen e.V." titelt die Initiative auf Ihrer Internetseite. » weiter

18.06.13 | Presse

RT Radiologie Technik & IT-Systeme

Bericht im Jahreskatalog 2013 » weiter

23.05.13 | Presse

VISUS VIEW Nr. 6

VISUS berichtet in ihrem Kundenmagazin über ein gemeinsames Projekt mit der MedEcon Telemedizin im Rahmen der Entscheiderfabrik. » weiter

22.05.13 | Presse

Management & Krankenhaus 5/2013

Management & Krankenhaus führte ein kurzes Interview mit dem Geschäftsführer der MedEcon Telemedizin zum Erfolg des Teleradiologieverbundes. » weiter

19.04.13 | Nachrichten

MedEcon Telemedizin erhält Innovationspreis IT

Die MedEcon Telemedizin GmbH wurde für den Teleradiologieverbund Ruhr mit dem Prädikat BEST OF 2013 der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. » weiter

27.11.12 | Presse

e-Health.com berichtet über Startschuss Regelbetrieb

Das Fachmagazin eHealth.com berichtet ausführlich ber den Start des Regelbetriebs durch NRW-Ministerin Steffens in Bochum. » weiter

30.10.12 | Presse

VISUS VIEW Nr. 5

Jetzt ist es amtlich: Rund zwei Jahre nachdem Prof. Lothar Heuser auf dem RadiologieKongressRuhr 2010 den Startschuss für die Pilotphase des Teleradiologieverbunds Ruhr gab,... » weiter

18.10.12 | Presse

RuhrNachrichten vom 17.10.2012

Zum offiziellen Start des Regelbetriebs und TeBiKom.Ruhr durch NRW-Gesundheits-Ministerin Steffens. » weiter

10.10.12 | Nachrichten

Pressemitteilung: Den 50. Teilnehmer im Visier

Erfolgreicher Übergang in den Regelbetrieb. Der Teleradiologieverbund Ruhr hat sich als Netzwerk der Bildkommunikation etabliert. » weiter

01.09.12 | Presse

Deutsches Ärzteblatt

Das Deutsche Ärzteblatt berichtet in seiner September-Ausgabe übder die DICOM-E-Mail-Kommunikation jenseits von Fax und Taxi. » weiter

01.05.12 | Presse

VISUS VIEW Nr. 4

» weiter

 

Aktuelles

03.11.16 | Presse

RadiologieReportRuhr2016 berichtet über den Westdeutschen Teleradiologieverbund

Datenaustausch vom Neckar bis an die Nordsee » weiter

13.10.16 | Nachrichten

Westdeutscher Teleradiologieverbund ist FINALIST für den M&K AWARD 2017

Die für den M&K AWARD 2017 nominierten Produkte werden in der Oktober-Ausgabe der Management & Krankenhaus vorgestellt. » weiter

10.10.16 | Nachrichten

Westdeutscher Teleradiologieverbund auch in Köln-Bonn immer stärker - Neue Entwicklungen auf RadiologieKongressRuhr

Kostenfreie Testphase für Kliniken und Praxen der Region angeboten. » weiter


alle Nachrichten »

Termine

keine aktuellen Termine
alle Termine »

Zweitbefundung/Telekonsil

Ist eine zweite Befundung, beispielswiese bei Mammographie, oder eine zweite Meinung sinnvoll oder notwendig, können diese auf kurzem Wege eingeholt werden. Per DICOM E-Mail werden die Bilder komfortabel aus der bestehenden Umgebung an den oder die gewünschten Partner versendet. Über eine Favoritenliste oder ein ausführliches Verzeichnis kann der richtige validierte Empfänger schnell ausgewählt werden.

Fachbereichsübergreifende Nutzung

Die Mitwirkung im Verbund ist nicht auf radiologische Abteilungen begrenzt. Vielmehr bietet die Plattform auch die Möglichkeit, die Bildkommunikation durch die Anbindung an die bestehende interne Infrastruktur fachbereichsübergreifend (z.B.: Neurologie, Kardiologie, Chirurgie,…) mit anderen Einrichtungen zu organisieren.

Heimarbeitsplatz

Mittels der Teleradiologieverbund-Plattform können Befundarbeitsplätze außerhalb der Klinik bzw. Praxis eingerichtet werden. So können z.B. Mitarbeiter, die aus familiären Gründen zu Hause seinmüssen, in gewohnter Arbeitsplatzumgebung und Ausstattung beteiligt werden. Dies kann vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und familiengerechten Arbeitsbedingungen für den Arbeitgeber eine wertvolle Option sein.

Verbund-Lösung

Mittels der Plattform können sich verschiedene Teilnehmer zu Verbünden (z.B. Stroke-Units, Trauma-Netzwerke,…) zusammenschließen, um Versorgungsstrukturen zu verbessern, schnell Fach- oder Zweitmeinungen einzuholen oder Vertretungslösungen zu organisieren.

acheter viagra quebec